Avatar

Pilz geht nicht mehr weg!!

Kategorie: Scheidenpilz.com » Forum Scheidenpilz

17.03.2011 | 04:38 Uhr

Hallo,
ich bin wirklich total verzweifelt! Seit Jahren kämpfe ich immer wieder mit Scheidenpilzen. Diese habe ich meist mit Fluconazolkapseln und Cremes in den Griff bekommen. Ich hatte 3-4 Infektionen im Jahr.
Seit 1,5 Jahren habe ich den Pilz im 6 Wochen Rythmus! Mein Arzt hat mir alleine im letzten halben Jahr 6 Fluconazol-Kapseln gegeben!
Die Pille habe ich vor 6 Monaten auch deswegen abgesetzt. Leider stellt sich keine Besserung ein!
Vor einem Monat bin ich zum Heilpraktiker gegangen. Ich war positiv überrascht von seinem Ansatz. Er baut meine Abwehr komplett neu auf und hat mir eine Ernährungsumstellung verordnet. Zusätzlich nehme ich GKE ein und ein Pulver, das die Darmflora aufbaut.
Ich hoffe so sehr, dass diese Behandlung anschlagen wird!!!
Nun zu meinem eigentlichen Problem: ich habe derzeit so massive Beschwerden, dass ich nachts nicht schlafen kann! Der HP hat mir geraten, GKE mit Traumeelsalbe anzuwenden. Zusätzlich mache ich Tanolact Sitzbäder. Diese Dinge reichen mir aber nicht. Ich habe richtige Schmerzen.
Hat jemand von Euch das Gleiche durchgemacht? Hat es funktioniert? Wie habt Ihr die Zeit in der Ihr kein Canesten etc. genommen habt, überstanden?

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
18.03.2011, 11:46 Uhr
Antwort

Hallo,
bei mir ist es das Gleiche, ich habe seit ich Jugendliche bin andauernd einen Scheidenpilz, inzwischen mindestens einmal im Monat, es scheint nichts zu helfen. Ich dachte ich wäre ein schrecklicher Einzelfall, denn in meinem Freundeskreis kennt niemand diese Probleme...ich würde gerne wissen, ob die Heiltherapie bei dir funktioniert, dann würde ich es gerne auch ausprobieren! Ich habe auch mal überlegt Akupunktur auszuprobieren..hier auf der Seite habe ich gerade gelesen, dass es auch Östrogenmangel sein kann, das könnte ich mir bei mir auch gut vorstellen, da meine Haut auch andauernd reißt und offene Stellen hat. Omann, es ist wirklich schrecklich nervend sowas!!! Ich benutze nach dem Duschen immer dermovan Creme, und zwischendurch oft so milchsäurekuren, so richtig wirksam ist aber alles nicht -_-

Avatar
Beitrag melden
18.03.2011, 11:50 Uhr
Antwort

Hallo Els,
ich hatte auch über ein Jahr lang ständig Pilz,sobald er weg war,war er auch schon wieder da.auch so in etwa alle 6 Wochen,meine Haut war schon so geschädigt von den ganzen Medikamenten und Salben daß sie ständig brannte,Fahrrad fahren wurde zur reinsten Qual.Ich versuchte wirklich alles,alles was es so an Tips weg, Pille weg, Funktionswäsche,brottrunk,keine Slipeinlagen,cremes,Impfung,alles.....
Mein Frauenärztin ist nebenbei auch Heilpraktikerin,sie versprach mir mit Hypnose zu helfen,.....ich wollte nicht daran glauben,aber was hatte ich zu verlieren,Ich hatte ALLES versucht bis auf das.
Im Febr.201o ließ ich mich hypnotisieren,ich hatte bis Juli Ruhe,meine Haut erholte ssich und ich konnte wieder ein normales Leben führen.Dann kam der Pilz wieder,ich versuchte wieder alles weil ich auch nicht mehr von der Hypnose überzeugt war,im Okt,ließ ich mich ein zweites Mal hypnotisieren und seitdem habe ich wieder Ruhe und kann mein Leben genießen:-))))
Wenn der Pilz wieder zuschlagen sollte,werde ich mich wieder hypnotisieren lassen und erst gar nichts anderes versuchen.
Meine Frauenärztin meinte,jeder Mensch reagiert anders auf Streßsituationen,manche Menschen eben im Unterbewußtsein,so daß auch das Immunsystem angegriffen wird,was einen Scheidenpilz auslösen könnte.
Ich empfehle dir,und auch allen anderen Pilzgeplagten eine Hypnosesitzung,mir hat es geholfen und ich bin meiner Ärtzin(die auch schon ratlos war,weil der Pilz immer wieder kam) wirklich sehr dankbar!!!
Alles Gute
Manu
Meine Frauenärztin

Avatar
Beitrag melden
18.03.2011, 14:14 Uhr
Antwort

@Manu: Glückwunsch, das freut mich sehr für Dich!! Hast Du es denn nur mit Hypnose weg bekommen, ohne eine andere Behandlung? Hattest Du den Pilz davor auch öfter oder nur dieses eine Jahr!

Avatar
Beitrag melden
18.03.2011, 14:29 Uhr
Antwort

@Anonym: ich kenne auch sonst niemanden, den es so schlimm erwischt hat! Meine Mutter hatte das früher auch und bei Ihr hat diese Thymustherapie, die ich heute begonnen habe, sehr geholfen.
Gestern Abend bin ich leider noch schwach geworden. Die Schmerzen waren so unerträgtlich schlimm, dass ich Kadefungin drauf gemacht habe - obwohl mein HP mir davon abgeraten hat. Aber ich habe es gestern einfach nicht mehr ausgehalten! Es ging mir auch direkt besser und ich habe letzte Nacht auch endlich mal wieder schlafen können. Mit dem Juck hätte ich leben können, aber ich war so geschwollen, dass es mir beim Laufen weh tat!
Nun erstmal zu Dir: die Risse und offene Stellen können auch gut von den ganzen Behandlungen mit Clotrimazol etc. kommen! Ich bin auch total blank!
Wie alt bist Du denn? Ich bin 29 und leide wie gesagt seit ich 16 bin immer mal wieder drunter und die letzten 1,5 Jahre ständig.
Ich war in meinem Leben schon sehr viel krank und hatte gerade in den letzten Jahren einige Blasenentzündungen. Da habe ich natürlich viel Antibiotika genommen, natürlich daraufhin Pilze bekommen usw. Das ganze hat sich bei mir immer weiter gedreht, so dass ich durch die ganzen Medikamte hinüber bin. Alles was mein HP mir sagt, klingt mehr als logisch. Wenn Deine Geschichte ähnlich wie meine ist, kann ich es Dir nur empfehlen!
Ich habe auch viel selbst rumgedoktert mit Mult-Gyn, Döderlein usw. Im Endeffekt habe ich den Pilz dadurch aber immer nur weiter verschleppt!
Heute morgen war ich ja wieder beim HP und habe ihm von meinem derzeitigen Zustand berichtet. Erstens war ich begeistert, dass er zusätzlich zur Thymus-Therapie noch eine Lösung für mich hatte. Guck Dir mal den unten stehenden Link an. Das hört sich sehr gut an und es stehen viele hilfreiche Infos drin! Ich würde mir aber an Deiner Stelle nicht einfach selbst eine Therapie zusammenstellen, sondern das Geld für einen HP investieren, damit er das für Dich macht. Jeder braucht etwas anderes, da gibt es kein Schema-F. Ich nehme im Moment 8 Medikamente am Tag. Das wichtigste ist aber, dass ich wieder Hoffnung habe, es zu besiegen! Es wird ein paar Wochen dauern, aber ich bin sicher, es zu schaffen, auch wenn der Weg im wahrsten Sinne des Wortes schmerzhaft wird.
Zur Schmerzlinderung hat er mir ein Bad aus Kamille und Ringelblumen empfohlen und (man mag es kaum glauben) Voltarensalbe. Ich habe sie noch nicht benutzt, aber heute abend wird sie zum Einsatz kommen. Er sagt, der Pilz muß raus, damit ich ihn besiegen kann. Wenn ich wieder Clotrimazol usw. nehme, drücke ich ihn nur wieder ins tiefere Gewebe zurück. Bei der kleinsten Schwäche, schlägt er dann wider zu.
Wurde bei Dir schon mal getestet, ob Du Pilze im Darm hast?
Liebe und mitfühlende Grüße
Els

1) http://www.luehr-lehrs.de