gerötete Haut, Risse zw. Schamlippen, Jucken...

Kategorie: Scheidenpilz.com » Expertenrat Scheidenpilz | Expertenfrage

19.01.2008 | 08:49 Uhr

Hallo!

Ich bin knapp 30 und Mutter von zwei Kleinkindern. Als mein erstes Kind (heute 4.5 J.) 5 Monate alt war, hat alles angefangen. Es juckte mich im Bereich der Scheide - äusserlich, wie auch um die Klitoris. Die Haut war/ist gerötet und es juckte stark. Wenn ich mich nicht täglich mit einem feuchten Lappen gewaschen habe, so entstand ein weisslicher, echer trockener Belag. Später kamen Risse in der Haut zwischen den Schamlippen hinzu.
Als erstes bekam ich ohne Untersuch von meiner Frauenärztin Medikamente gegen Scheidenpilz. Das half überhaupt nichts. Beim darauf folgenden Untersuch teilte sie mir mit, dass es keinen Scheidenpilz sei, dass dies einige Frauen haben und dass ich damit leben müsse. Sie gab mir zur Linderung eine Kortisonsalbe. Solange ich diese verwendete war es ok. Die Salbe war/ist mir jedoch zu wider - ich will die Ursache beheben und keine dauerhafte Symtombekämpfung. Was später folgte, ist dass die Haut um den After auch betroffen wurde. Sensibel, juckend, blutig.
Inziwschen ist mein zweites Kind 1 Jahr und 8 Mt alt. Während der Schwangerschaft war es ein Traum! Es war alles in Ordnung. Kurz nach der Geburt fings wieder an.
Ich bins leid. Was kann ich tun?! Danke für eure Hilfe.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

44
Bisherige Antworten
Expertin-Oppelt
Beitrag melden
21.01.2008, 09:00 Uhr
Antwort von Expertin-Oppelt

Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie sollten sich mal bei einem Hautarzt vorstellen. Das klingt nach einer Hauterkrankung (evt. Lichen ), welche durch eine kleine Probe gesichert werden sollte und auch dauerhalft behandelt werden sollte.
Alles Gute !!!! Dr. Anja Oppelt

Beitrag melden
23.01.2008, 10:11 Uhr
Antwort

Danke - allerdings freue ich mich weniger auf diesen Besuch...

Frau erscheint ja normalerweise immer frisch gewaschen an solche Termine. Ist möglicherweise sinnvoll ein Teil zu lassen damit zu sehen ist was mit der Haut geschieht?

Beitrag melden
19.01.2009, 12:14 Uhr
Antwort

hallo!
mein herzliches beileid, mir geht es genauso :(
exakt dieselben symptome.
die einzige beschwerdefreie zeit ist, wenn ich meine periode habe.
doch danach geht das drama schon wieder los.
wegen diesem weißlichen belag habe ich mir vor ein paar wochen
feuchtes toilettenpaper angewöhnt, und als heute etwas blut daran
zu sehen war, musste ich nach genauerer untersuchung feststellen,
dass ich 2 blutige risse an einer schamlippenseite habe.
ziemlich versteckt, sehen aus wie schnitte :(
ich hab mich furchtbar erschrocken.

wäre für tips sehr dankbar.

Beitrag melden
19.01.2009, 14:48 Uhr
Antwort

hallo!
da hast du wohl einen uralten beitrag von mir gelesen - und meine situation hat sich verändert - zum guten!
da ich meinen ursprünglichen eintrag nicht mehr sehe und nicht mehr genau weiss was ich geschrieben habe kann es sein, dass ich mich wiederhole.
ich berichte mal, was ich gemacht habe und was schlussendlich geholfen hat.
meine frauenärztin konnte mir nicht weiterhelfen, ausser dass sie mir eine cortisonsalbe mitgab (ein pilz hatte sie ausgeschlossen). diese war mir allerdings zu wider, da ich nicht eine symthombekämpfung betreiben wollte. zur linderung des jucken habe ich manchmal joghurt augetragen. dies brachte kurzfristig eine linderung, längerfristig half es nichts und ich liess die <schmiererei> bleiben.
konkret habe ich eine annahme was mir geholfen hat.
in der zeit hat ich sonst relativ hohen psychischen druck, seit längerer zeit. um mich irgendwie zu stärken begann ich ein vitaminpräparat einzunehmen - täglich. es stärkte mich physisch wie psychisch. ich habe dies über monate eingenommen und tue dies jetzt immer wieder da es mir gut tut.
nach und nach (langsam) besserte sich auch das problem mit den rissen und dem jucken.
worauf ich auch achtete ist dass ich weder seife noch sonst etwas an die haut liess. auch mehrmaliges waschen pro tag unterliess ich um die haut nicht noch zusätzlich zu reizen. 1mal täglich oder jeden zweiten tag mit einem warmen waschlappen reicht.
ich hoffe es geht dir bald besser und drück dir die daumen. wenn du froh bist, gebe ich dir meine e-mail um direkt mit mir in kontakt treten zu können.

Fröhliche Grüsse