Avatar

Gynatren: Hausarzt will es nicht spritzen

Kategorie: Scheidenpilz.com » Forum Scheidenpilz

03.01.2017 | 18:38 Uhr

Hallo zusammen 

Ich bin seit nunmehr 20 Jahren leidgeplagt, mit pilzinfektionen 

Etliche Ärzte habe ich verschlissen, keiner wollte oder konnte mir helfen immer wieder mir kadefungin und ich wurde abserviert...

Für mich hantiere ich schon seit 15 Jahren mit mehr oder minder guten Ergebnissen...Mittlerweile habe ich meine Taktik gefunden wie ich es schnell unter Kontrolle kriege ( multigyn/vagisan/canesten/fluomizin ) aber spätestens mit der mens kommt es wieder und es kostet immens viel Geld...

Sex ist für mich wuschdenken und meine ehe ist dabei gescheitert und auch mein neuer Partner fängt an sich zurück zu ziehen

 

Ich möchte unbedingt die gynatren Impfung probieren aber bisher hat kein Fa mir je diese empfohlen 

Auf Nachfrage kam nur völlige Unwissenheit und somit die Tatsache das es nicht gemacht wird und das von 2 Ärzten 

 

Ich also zum ha mein Problem geschildert und ihn gebeten es mir zu verschreiben und zu verabreichen 

Er kannte es auch nicht hat sich informiert und mir mitgeteilt es wäre nur für bakterielle scheidenentzündungen zugelassen und da bei mir dieser befund nicht vorliegt darf er es mir nicht verabreichen 

 

Ich bin am Boden zerstört endlich habe UV wieder Hoffnung und niemand kennt es und will es mir verschreiben 

 

Hier sind doch viele die es mit scheidenpilz verabreicht bekommen haben warum machen andere Ärzte es und bei mir niemand?

 

LG Sevi 

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

1
Bisherige Antworten
Community-Managerin
Beitrag melden
05.01.2017, 14:08 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Hallo Sevi,

wir haben einen Artikel zum Thema Gynatren Impfung auf unserem Portal bereitgestellt:

https://www.scheidenpilz.com/formen/chronischer-pilz/

Hier steht jedoch nicht, dass eine Impfung nur für baktierielle Scheidenentzündungen zugelassen ist.

Gerne können Sie sich mit Ihrer Frage an unseren Expertenrat wenden.

Vielleicht kann Ihnen unser dortiges Expertenteam einen Hinweis geben für welche Formen die Impfung zugelassen ist.

Ich hoffe, dass Sie noch Antworten von unseren Nutzerinnen erhalten werden, ansonsten sollten Sie sich noch eine weitere Meinung eines anderen Frauenarztes einholen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Viele Grüße

Victoria Martini

Lifeline - Community-Managerin


25.10.2017 17:26 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Beitrag melden
06.01.2017, 07:43 Uhr
Kommentar

Vielen Dank für Ihre Antwort, vllt sollte ich erwähnen das ich das Rezept mittlerweile bekommen habe,  gynatren aber seit Juni 2016 nicht lieferbar ist und auf nachfragen beim hersteller direkt auch kein Liefertermin genannt werden konnte 

 

Lg Sevi 

Beitrag melden
06.01.2017, 16:47 Uhr
Kommentar von Community-Managerin

Hallo Sevi,

vielen Dank für diese Information.

Ich hoffe, Sie werden das Medikament bald erhalten.

Viele Grüße

Victoria Martini

Lifeline - Community-Managerin

Community-Managerin
Beitrag melden
05.01.2017, 14:19 Uhr
Antwort von Community-Managerin

Hallo sevi,

mir ist noch etwas eingefallen.

Wenn Sie sich schon so lange Jahre mit dem Thema herumschlagen wäre es sicherlich sinnvoll eine spezielle Pilz-Sprechstunde zu besuchen.

Es gibt mittlerweile einige Krankenhäuser die diese anbieten.

Anbei finden Sie einen Link mit Adressen zu Infektologie-Experten:

https://www.scheidenpilz.com/behandlung/#spezialisten/

Viele Grüße

Victoria Martini

Lifeline - Communtiy-Managerin


25.10.2017 17:49 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Avatar
Beitrag melden
06.01.2017, 00:42 Uhr
Antwort

Ich würde mich nicht zu sehr auf die Impfung versteifen, sondern nach den Ursachen des Pilzes suchen. 

Tut mir leid, wenn ich dir jetzt auf den Schlips trete und du schon alles versucht hast.

Aber so wie es sich anhört, behandelst du den Pilz nur mit Mitteln und suchst nicht nach den Ursachen.

ich bin selber auch nicht so gut darin aber arbeite daran :)

Pilz an äußeren bereichen es Körpers kann bedeuten, dass etwas mit dem Immunsystem nicht stimmt/ der Darm auch betroffen ist.

Hier nur kurz ein paar Stichworte: Darmpilz, Darmsanierung (Bentonit, Einläufe), Brottrunk, Stress/ Psyche, Vitamin B und D Mangel, auch interessant: Grapefruitkernextrakt.

Vielleicht lässt du dich mal auf eventuelle Mängel oder Fehlbesiedlungen vom Arzt/ Heilpraktiker prüfen.

Außerdem kannst du deinen Freund/ Mann auch anders befriedigen, damit "seine Eier nicht platzen" ;) Das wird ihn in schlechten Zeiten besänftigen und somit hast du weniger Stress, schnell gesund zu werden. Mein Freund ist super geduldig, hat sich gerade gestern dafür bedankt, dass ich ihn wenn er nicht ran "darf" anders befriedige :D

Viel Glück! 

Avatar
Beitrag melden
06.01.2017, 07:39 Uhr
Antwort

Danke für die antworten, 

 

@minuu

Hier nur kurz ein paar Stichworte: Darmpilz, Darmsanierung (Bentonit, Einläufe), Brottrunk, Stress/ Psyche, Vitamin B und D Mangel, auch interessant: Grapefruitkernextrakt

Hab ich alles probiert...Mit mehr oder minder kurzfristigem erfolg 

Ich spreche von 20 Jahren krankgeitsgeschichte und ja mein mann war auch in 12 Jahren ehe geduldig und klar findet man Wege und alternativen aber 12 Jahre ohne normalen sex und die Tatsache das dann ein kinderwunsch dazu kam der unerfüllt blieb deswegen hat es leider auch der geduldigste mann nicht ausgehalten 

 

Ich hatte 3 klinikaufenthalte in hautkliniken nichts bringt mehr was und den Ärzten glaube ich eh nichts mehr und traue nur mir selber

 

LG Sevi 

 

 

 


06.01.2017 10:24 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.