Avatar

verzweifelt... pilz kommt immer wieder

Kategorie: Scheidenpilz.com » Expertenrat Scheidenpilz | Expertenfrage

22.02.2021 | 16:04 Uhr

Ich bin langsam wirklich verzweifelt... ich hatte damals in meiner ersten Beziehung jedes mal einen nachgewiesenen Pilz nach dem gv und ich habe wirklich alles gemacht was ging um es danach zu vermeiden. Erst behandelt, dann Multi Gyn Actigel, Döderlein, Gynatren Impfung, Heilpraktiker, Baumwollslips, alles heiß gewaschen und was es sonst noch alles gibt. Ich hatte dann Spülungen mit Grapefruitkernextrakt ausprobiert und TCM Behandlung und Pille abgesetzt und dann war nach 7 Jahren ständigem Pilz endlich ein paar Monate Ruhe. In meiner nachfolgenden Beziehung hatte ich 6 Jahre keinerlei Probleme. Jetzt habe ich seit einem 1/2 Jahr einen neuen Freund und das ganze geht wieder von vorne los. Jedes Mal nach GV (mit Kondom) habe ich wieder einem Pilz. Clotrimazol oder Fluconazol helfen zwar (anschließende Kultur war nach Behandlung immer negativ) aber 2-3 Tage nach dem Sex ist der Pilz wieder da. Nichts hilft dass es nicht wieder kommt. Multi Gyn Flora Plus, Döderlein, Grapefruitkernextrakt, Majorana, Kokosöl mit Oreganoöl, jeden Morgen Omni Bionic Flora Plus trinken, TCM, Biguanelle, Vitamin D oder auch mal alles weglassen.... Mein Freund wurde immer mit behandelt aber wir verhüten ja sowieso mit Kondom. Eine Allergie habe ich auch nicht und der Pilztest ist ja auch immer positiv. Mein FA sagt dann sind mein Freund und ich einfach nicht kompatibel aber damit will ich mich nicht zufrieden geben. Außerdem möchte ich auch mal schwanger werden aber ohne Kondom ist Sex sowieso undenkbar. Haben Sie noch irgendeine Lösung? Ich weiß wirklich nicht mehr weiter...

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
22.02.2021, 22:03 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo,

das Problem, das Sie beschreiben, ist leider bekannt. Die schlechte Nachricht ist, dass eine Behandlung nur sehr sehr langwierig möglich ist. Letztlich ist eine ständige Pilzbehandlung notwendig, da es manchmal zu Resistenzen der Pilze gegenüber den Mitteln kommt, muss das Mittel immer wieder gewechselt werden. Gerade Clotrimazol kann immer wieder zu Resistenzen führen.
Die unterstützenden Maßnahmen, die Sie benennen sind weiterhin notwendig, wenig Feuchtigkeit, viel Luft und ein saurer pH-Wert wirken ebenfalls dem Pilz entgegen. Die Milchsäurestäbchen und Intimhygiene ohne Seife helfen, eine Bakterienflora als Konkurrenz aufzubauen.
Leider haben wir keine besseren Nachrichten für Sie als die genannten. In wissenschaftlichen Untersuchungen hierzu konnte keine klare Kombination gefunden werden, die schnelleren Erfolg bringt. Die Behandlung ist leider immer sehr langwierig, aber immerhin möglich.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen damit doch noch weiterhelfen - Ihr Lifeline Gesundheitsteam