bräunlicher Ausfluss und Unterleibschmerz?

Kategorie: Scheidenpilz.com » Expertenrat Scheidenpilz | Expertenfrage

10.06.2019 | 11:01 Uhr

Hallo !

Mich beschäftigt dies schon eine ganze Weile. 

Ich musste vor vor etwa 3 Wochen Antibiotika aufgrund einer Mandelentzündung, einnehmen und habe seit 1 Woche Unterleibschmerzen. Ich dachte, dass es ein Zeichen für meine Periode ist, die nähmlich seit 3 Monaten nicht mehr da ist, wegen einer Gewichtsabnahme. Zudem juckt es sehr im Intimbereich und ich merke weiße Schüppchen an den Schamlippen. Außerdem seit gestern braunen Ausfluss (recht dunkel). Ich bin auch etwas reizbar zurzeit, bin aber auch 15 und etwas psychisch belastet.

Ich würde mich über eine Antwort freuen :-)

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Lifeline Gesundheitsteam
Beitrag melden
14.06.2019, 07:29 Uhr
Antwort von Lifeline Gesundheitsteam

Hallo nale,

ohne Untersuchung ist es immer sehr schwer zu sagen, worum es sich handelt. Bräunlicher Ausfluss ist auch immer ein Anzeichen für Blut, so kann es also durchaus sein, dass dies zusammen mit den Unterleibsschmerzen mit der erwarteten Periode im Zusammenhang steht. Sicher sagen kann man das aber erst nach einer vernünftigen Untersuchung.

Gegen den Juckreiz können kühlende Umschläge oder Sitzbäder helfen.

Bei allem was Sie schreiben und auch die Tatsache, dass Ihre Periode nun schon drei Monate ausgesetzt hat, sollten Sie auf jeden Fall Ihren Frauenarzt konsultieren. Dieser kann Sie untersuchen und Sie auch betüglich der ausgesetzten Periode nach Gewichtsabnahme umfassend beraten und sagen worauf Sie achten sollten.

Mit freundlichen Grüßen 

Lifeline Gesundheitsteam