Avatar

Inimur Myko Creme

Kategorie: Scheidenpilz.com » Expertenrat Scheidenpilz | Expertenfrage

28.09.2004 | 06:09 Uhr

Ich werde zur Zeit mit Inimur-Myko behandelt.
Habe am ersten Tag auch 1 Mal Funtaga genommen.
Ich bin schon resistent gegen Clotrimazol und Nystatin,
und 1mal Dosis Siros/Fungata helfen auch nicht ,
diese reduzieren die Anzahl der Pilze vorübergehend ,
aber schafft es kaum, den Pilz abtöten, daher muss ich
immer Oralmedikamente mit Zäpfchen und Creme kombinieren.

Ich habe schon 3 Tage Behandlung mit Inimur-Myko hinter mir
und geht es noch weitere 3 Tage. Ich spüre schon etwas Besserung
aber habe wirklich Angst, dass 6 Tage Therapie nicht ausreichend ist..
Ausserdem steht nicht auf der Packungsbeilage, dass die Creme
auch für äusserliche Anwendung gedacht ist. Wenn ich die Creme
für den Applicator für 6 Tage benutze, bleibt kaum Creme mehr übrig
in der Tube und frage mich, was ich benutzen soll für die Schamlippen etc,
wo ich Juckreiz habe....
Auch nach der erfolgreichen Behandlung ist es meinsten so, dass ich
noch leichten Juckreiz und Brennen habe, so dass ich mir nicht sicher
bin, ob ich wirklich geheilt bin. Geht es auch bei Euch genauso?
Ich hoffe, Inimur-Myko diesmal wirklich hilft, ich habe wirklich Angst,
dass mir kein Medikamente mehr hilft, so dass ich mein ganzes Leben
diese Krankheit mit mir schleppen muss...

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

0
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
28.09.2004, 08:35 Uhr
Antwort

Sehr geehrte Tama,

keine Angst das wirkt!!!
Sie können die Creme ganz dünn (Sehr wenig) auf die Schamlippen auftragen.
Alles Gute!!! Dr. Anja Oppelt

Avatar
Beitrag melden
29.09.2004, 09:54 Uhr
Antwort

Vielen Dank Dr. Oppelt!
Die ersten 3 Tage hatte ich Besesrung gespürt, aber irgendwie heute spüre ich mehr Juckreiz als gestern und ich bekomme Panik...

Da mir Clotrimazolhaltige Präparate nicht geholfen hatte, habe ich mich in den letzten 5 Jahren immer mit Nystatinhaltige Präparate behandelt, zwar für längere Zeit wie 2 Wochen mit 2 Ovulas pro Tag, so wie es auf der Packungsbeilage steht. Meine jetzte FA meinte Nystatin wirkt zu schwach, und sie wird es nicht empfehelen.Da ich an langer Therapie gewöhnt bin, habe ich wirklich Angst bei 6 Tage Therapie, denn wenn das nicht ausreichend ist, muss ich wieder von vorne anfangen. Ich leider nun schon seit Anfang August unter diesem Pilz (nie losgeworden), ich bin langsam ungeduldig geworden...

Gibt es auch viele Frauen, die nach der Behandlung diesen Juckreiz nicht loswerden, besonders wenn sie lange Therapie hinter sich haben? Ich überlege ob ich Deumavan Creme kaufe, wenn das hilft.

Obwohl ich seit 5 Jahren Pilzprobleme habe, hatte ich mal fast 2 Jahre Ruhe inzwischen(weiss nicht, was der Grund war... habe nichts besonderes gemacht...), Diesmal ist es wirklich hartnäckig und mir geht es psychisch nicht gut, aber will nicht die Hoffnung aufgeben, Ich will unbedingt diese Krankheit wegkriegen!