Avatar

gerötete Haut, Risse zw. Schamlippen, Jucken...

Kategorie: Scheidenpilz.com » Expertenrat Scheidenpilz | Expertenfrage

19.01.2008 | 08:49 Uhr

Hallo!

Ich bin knapp 30 und Mutter von zwei Kleinkindern. Als mein erstes Kind (heute 4.5 J.) 5 Monate alt war, hat alles angefangen. Es juckte mich im Bereich der Scheide - äusserlich, wie auch um die Klitoris. Die Haut war/ist gerötet und es juckte stark. Wenn ich mich nicht täglich mit einem feuchten Lappen gewaschen habe, so entstand ein weisslicher, echer trockener Belag. Später kamen Risse in der Haut zwischen den Schamlippen hinzu.
Als erstes bekam ich ohne Untersuch von meiner Frauenärztin Medikamente gegen Scheidenpilz. Das half überhaupt nichts. Beim darauf folgenden Untersuch teilte sie mir mit, dass es keinen Scheidenpilz sei, dass dies einige Frauen haben und dass ich damit leben müsse. Sie gab mir zur Linderung eine Kortisonsalbe. Solange ich diese verwendete war es ok. Die Salbe war/ist mir jedoch zu wider - ich will die Ursache beheben und keine dauerhafte Symtombekämpfung. Was später folgte, ist dass die Haut um den After auch betroffen wurde. Sensibel, juckend, blutig.
Inziwschen ist mein zweites Kind 1 Jahr und 8 Mt alt. Während der Schwangerschaft war es ein Traum! Es war alles in Ordnung. Kurz nach der Geburt fings wieder an.
Ich bins leid. Was kann ich tun?! Danke für eure Hilfe.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

57
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
19.01.2009, 18:42 Uhr
Antwort

vielen dank für deine antwort,
sie macht mir mut. :)

ja auch ich stehe unter extremem psychischem druck,
und der wird wohl noch eine ganze weile anhalten.
es heißt ja zuerst erkrankt die seele, und der körper reagiert nur darauf.
darfst du den namen des vitaminpräparats,
das dir geholfen hat, hier nennen?
oder ist das gegen die forenregeln?

p.s. ich habe nochmal nachgeguckt und festgestellt,
dass du deinen beitrag exakt 1 jahr vor mir am 19.1.08 verfasst hast,
was ich dann doch lustig fand :)

Avatar
Beitrag melden
19.01.2009, 19:56 Uhr
Antwort

hihi, genau ein jahr; ja das ist wirklich irgendwie besonders.
keine ahnung ob dies gegen die forenregeln verstosst. es ist ein bekanntes präparat - supradyn. eigentlich versuche ich gerne zuerst möglichst natürliche mittel. supradyn ist chemisch, aber ich sagte mir dass es vitamine sind, dieses produkt bei mir gut wirkt und solange dies genügt..!
allerdings habe ich es über seehr lange zeit eingenommen und die beschwerden haben langsam, nach und nach abgenommen. ich denke das sind batterien die einfach wieder aufgetankt werden müssen; mein körper hatte auch einiges leisten müssen (zwei schwangerschaften...).

ich wünsch dir viel glück und genügend gelassenheit.

fröhliche grüsse
*