Avatar

kolloidales Silber gegen Pilze?

Kategorie: Scheidenpilz.com » Forum Scheidenpilz

09.01.2004 | 03:05 Uhr

<p>Hat jemand schon Erfahrung mit kolloidalem Silber gegen Scheidenpilze gemacht? Bei mir helfen Zäpfchen und Cremes nicht.

Helfen Sie mit Ihrer Bewertung: Ja, dieses Thema ist hilfreich!

11
Bisherige Antworten
Avatar
Beitrag melden
09.01.2004, 11:45 Uhr
Antwort

<p>wird in der homöopathie in verbindung mit anderen mitteln gegeben-ob es allein ausreichend ist wage ich zu bezweifeln.... habe auch etwas zum thema zu sagen gehabt...etwas weiter unten-vielleicht schaust du mal rein ?!
lieben gruß
sabine

Avatar
Beitrag melden
07.02.2004, 02:57 Uhr
Antwort

<p>Kolloidales Silber kombiniert mit
neutralem Joghurt (1-s Löffel am Abend in die Scheide einige Tage hinereinander) hilft super und es gibt keine ständigen Neuinfektionen. <p>Gruß uschi

Avatar
Beitrag melden
13.02.2004, 03:16 Uhr
Antwort

<p>ich kenne das nur zu gut, denn mir ging es jehrelang genauso! Da kann man schon wirkllich verzweifeln. Habe auch alles ausprobiert und bin vor einem Jahr durch meine Ausbildung zum Heilpraktiker auf dieses geniale Zeug gekommen.
Was den Scheidenpilz betrifft, so muß man das Silber innerlich, wie auch äußerlich anwenden. Am besten man füllt es in eine Sprühflasche und besprüht sich den Intimbereich damit täglich mehrmals, immer wenn man von der Toilette kommt auf jeden Fall. Ich habe das Silber zusätzlich in einer Einwegspritze aufgezogen und damit die Scheide gespült.
Um den Darmpilz zu sanieren sollte man 3 mal am Tag mindestens ein Schnapsglas voll Silber zu sich nehmen. In dieser Dosierung auf jeden Fall einmal über mehrere Wochen. Später reicht es aus, wenn man einmal am Tag ein Gläschen voll nimmt, falls man keine akuten Krankheiten hat, dann natürlich mehr.
Ich lade das Silber zusätzlich mit den entsprechenden Sajeevinis gegen Pilze und Parasiten und zur Stärkung des Immunsystems auf. Information darüber finden Sie auf meiner Webseite
www.kolloidales-silber.eldoo.net